Tuning

Softwareoptimierung & Motortuning

Motorenbau in Verbindung mit Softwareanpassung sind Arbeiten die unbedingt notwendig sind um standfeste Leistung zu erreichen. Die Motoren halten im Originalzustand oftmals kaum die Belastung aus. Um dem gegen zu wirken müssen verstärkte Teile verbaut werden. Die Vermessung der Einzelteile und die des Motorblocks sind enorm wichtig um auch eine langfristige Standfestigkeit zu bekommen. Viele bauen Teile aus dem Internet ein ohne diese richtig zu kontrollieren, da gibt es leider Unterschiede. Z.B.: Unterschiedlich lange Pleuelstangen oder unterschiedlich schwere Kolben usw…. Qualität ist das oberste Gebot bei so einem Vorhaben.


Zylinderkopf

Eine richtige Zylinderkopf Bearbeitung ist aufwendig und ist zwingend notwendig um ein optimales Resultat zu erbringen. Von den planen bis zum einschleifen der Ventile und austauschen der Ventilführungen. Die Ventile und Kanäle bearbeiten, so das die Benzin/Luft Gemisch sauber durchströmen kann.

Kolben und Pleuel


Kolben mit Taschen und H-Pleuel sind bis auf +1/-1Gramm ausgewogen und haben eine passende Oberfläche. Die Pleuelbuchsen sind vorgefertigt auf das niedrigste Gewicht. Beim Einbau der Kolbenringe muss das Stoßspiel genauesten eingehalten werden. Natürlich sind das sehr viele Erfahrungswerte, weil oftmals die Herstellerangaben nicht richtig sind.

HD-Ölpumpe

Die Ölpumpe ist ebenfalls ein wichtiges Teil um die gesamte Ölversorgung auch zu gewährleisten. Der Öldruck sinkt bei Betriebstemperatur des Motors jedoch kann das für den Turbo der Lager Defekt bedeuten, weil am anderen Ende der Druck noch weiter fällt als beim Öldruckgeber. Die Lagerschalen haben oftmals nur 2 Schicht Lager verbaut und die Materialschichten sind sehr dünn. Ein Lagerschaden ist ein Kapitalschaden bei einem getunten Motor.

Steuergerät Optimierung

Programmierung

Steuergeräte älteren Autos haben noch ein EPROM verbaut die entweder gesteckt oder verlötet sind. Die modernen sind entweder über OEBD auszulesen oder die man muss das Steuergerät ausbauen um über die Tischprogrammierung die Daten auszulesen. Alle Varianten haben die Möglichkeit wieder auf Originalzustand gebracht zu werden. Bei Ford Fahrzeugen ist es auch kein Problem das Steuergerät wieder neu zu programmieren sollte aus irgend einem Grund alles gelöscht worden sein oder beim Selbstversuch etwas schief gelaufen sein.

Zusatzmodul ohne Eingriff in das Original Steuergerät

Speziell bei Dieselfahrzeugen die etwas unter Motorisiert sind ist das hier eine gute Lösung. Es wird im Motorraum eingebaut und über den Rail Druck, Luftmassenmesser und Map Sensor angesteuert. Der Einbau ist bei den meisten Fahrzeugen einfach und dauert ca. eine Stunde. Die hinterlegten Kennfelder sind variabel über eine Taste veränderbar. Das Zusatzmodul wird am Prüfstand an einem Fahrzeug abgestimmt und die Einstellung an Ihrem Fahrzeug geprüft und eventuell angepasst.

Preise & Lieferzeiten

Je nach dem was Sie benötigen, einfach per Email anfragen und Sie bekommen ein Angebot !