Motorsport

Bergrallyes und Int. Bergrennen

seit 1992 ist Dietmar Lustig bei diesen Veranstaltungen mit dabei. Von Anfang an konnte ich mich mit den besten Fahrer messen und auch durchsetzen. Die Technik war damals noch nicht ganz so hochgezüchtet wie es in der heutigen Zeit ist. Früher hatte schnell fahren noch eine andere Bedeutung. Da kam es wirklich an wer schnell fahren kann, weil die Autos ziemlich identisch waren und keiner die Technik von heute drin hatte. Heute hat der die Nase vorne der sich die beste Technik leisten kann. Natürlich gibt es auch welche die viel Leistung drin haben aber damit nicht zurecht kommen und trotzdem langsam sind.

Die Autos habe ich selbst aufgebaut und im Laufe der Jahre auch die Leistung der Motoren gesteigert. Die Elektronik war eine Herausforderung aber ich blieb hartnäckig und durch viel Arbeit und Tests knackte ich die Codes und Hex Daten in den Steuergeräten. Heute bin ich in der Lage alles nötige zu verändern und an jede Komponente neu anzupassen.